Nachrichtenmeldung

< 1. Platz für den Kirchenchor St. Kilian beim Vereinsvergleichsschießen
27.10.14 22:02 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Abtei Marienmünster

Papst-Journalist Andreas Englisch kommt nach Marienmünster


Papst-Journalist Andreas Englisch kommt nach Marienmünster

Ausverkauft !!

 

Mit einem vollen Haus rechnen die Verantwortlichen des Pastoralverbundes Marienmünster, wenn am Sonntag, 23. November 2014, um 17 Uhr der Papst-Journalist Andreas Englisch aus Rom in den Schafstall des Kulturzentrums der Kulturstiftung Marienmünster in Marienmünster kommt, um über die Hintergründe zu seinem neuesten Buch „Franziskus“ und über seine langjährigen Kontakte und Begegnungen mit den letzten Päpsten zu erzählen. Bekannt geworden ist er durch seine zahlreichen Berichterstattungen aus Rom in den verschiedenen Fernsehsendungen, durch seine Präsenz bei zahlreichen interessanten Talk-Shows, von seinen höchst interessanten Büchern mit Geschichten und Erlebnissen aus der unmittelbarer Nähe der Päpste, die er unter anderem durch die Teilnahme an mehr als 80 Flügen der letzten Päpste wahrnehmen konnte. Sein neuestes, vor einigen Wochen erschienenes Buch „Franziskus“ stand im Nu und lange auf der Bestsellerliste.

 

Eintrittskarten gibt es

  • im Pfarrbüro Marienmünster, Abtei 6, Tel.: 05276 1019
  • beim Wedegärtner Buch- und Schreibwarenhandel, Tel. 05233 7572, Marktstrasse 23, 32839 Steinheim
  • bei Michael Nolte Geschenkartikel, Tel. 05276 1061, Angerberg 5, 37696 Marienmünster – Vörden
  • im Textilhaus Stamm, 05274 337, Marktstrasse 17, 33039 Nieheim
  • und unter info@gottesgeist.de

Es werden Kartenreservierungen zur Abholung an der Abendkasse entgegengenommen.

 

Andreas Englisch nennt sein neuestes Buch „Franziskus – Zeichen der Hoffnung - Das Erbe Benedikts XVI. und die Schicksalswahl des neuen Papstes“ Als Benedikt XVI. am Rosenmontag, dem 11. Februar 2013 seinen Rücktritt als Papst bekanntgibt, vollzieht sich eine Revolution im Vatikan: zum ersten Mal seit über 700 Jahren legt ein Nachfolger Petri aus freier Entscheidung sein Amt zu Lebzeiten nieder. Als Grund für diesen epochalen Schritt, mit dem er in die Geschichte eingehen wird, führt er schwindende Kräfte an, die eine angemessene Weiterführung des Pontifikats unmöglich machten.

 

Andreas Englisch, langjähriger Vatikan-Insider und Bestsellerautor, hat daran keinen Zweifel. Kaum jemand hat einen so intimen Blick auf die Vorgänge im Vatikan wie er. Schon im April 2012 hat Englisch den Rücktritt Benedikts XVI. in einem Interview für sehr wahrscheinlich gehalten. In seinem neuen Buch „Franziskus – Zeichen der Hoffnung“ enthüllt er nun die Hintergründe für diese revolutionäre Entscheidung und bringt dabei auch bisher viele zum Teil unbekannte Faktoren ins Spiel

 

Andreas Englisch, seit 25 Jahren in Rom, ist einer der gefragtesten deutschen Vatikan-Experten, wenn es gilt, die Vorgänge hinter den Mauern des Kirchenstaates einer interessierten Öffentlichkeit verständlich zu machen. Andreas Englisch lebt seit 1987 als Vatikankorrespondent in Rom, wo er über exzellente Kontakte verfügt. Er stand in engem Kontakt zu Papst Johannes Paul II. und gehörte zu den Journalisten, die Benedikt XVI. auf seinen Reisen begleiten durften. Bereits im Jahr 2007 hat Andreas Englisch Jorge Mario Bergoglio in Brasilien persönlich kennengelernt.

 

Englisch ist Autor der Bestseller »Johannes Paul II.«, »Habemus Papam«, »Gottes Spuren – Die Wunder der katholischen Kirche« und »Benedikt XVI. – Der deutsche Papst«.